Herzlich Willkommen bei unseren Kunstreisen!


Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,

schön, dass Sie heute unsere Website besuchen. Hier finden Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu unseren Ausflügen und Reisen sowie zu Sonderveranstaltungen, die einen Besuch lohnen. Vor allem unser Programm an Kunstreisen und Kunstausflügen „Kunstschiene 2018“, das Sie dort lesen und in Kürze auch direkt buchen können. Mit unseren Reisen zur Elbphilharmonie, zur neueröffneten Berliner Staatsoper oder zum Opernfestival im englischen Glyndebourne haben wir wieder sehr attraktive Opern, Konzerte und Ballettaufführungen im Programm. Aber auch direkt in der Region gibt es tolle Theater- und Musikveranstaltungen: Schuberts „Winterreise“ in Melchingen, erleben, bei Birgit Keil in Karlsruhe die Geschichte des Stuttgarter Balletts erfahren oder im ehemalige Heidenheimer Rittersaal den Gefangenenchor aus Verdis Oper „Nabucco“ hören. Nutzen Sie ihren Vorsprung, solange es noch freie Plätze gibt. Einfach eine Email schreiben oder telefonieren.   

 

Informationen über das Team im Hintergrund oder über unsere Presse ist hier genauso einsehbar, wie unsere Entstehungsgeschichte.

 

Eine Katalogbestellung oder der direkte Download sind natürlich ebenfalls möglich.

 

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Schmökern und Entdecken und freuen uns, 

Sie bei einem Ausflug oder einer Reise begrüßen zu dürfen.

 

Ihre Agentur für Kunstvermittlung  

Dr. Dipl. Journ. Ulrich und Dipl. Journ. Sybille Weitz 


Aktuelles


Elbphilharmonie mit Spitzenkonzerten

Solisten in der Elbphilharmonie
Neue Vocalsolisten Solisten

Unbestritten: Die Hamburger Elbphilharmonie muss man gesehen haben. Aber nicht jede Aufführung hat die gleiche Qualität. Deshalb haben wir uns bemüht, nicht nur Karten zu bekommen, sondern Konzerte zu buchen, die etwas Besonderes bieten. Beispielsweise am Montag, 19.03.2018: Dort präsentiert das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter Leitung von Alejo Pérez mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart italienische Instrumentalmusik des 20. Jahrhunderts mit Puccini, Busoni, Respighi, Berio im Großen Saal der Elbphilharmonie. 

Mehr Infos erfahren Sie im detaillierten Reiseablauf (klicken)


Stardirigent Enoch zu Guttenberg
Stardirigent Enoch zu Guttenberg

Am Montag, 11.06.2018 geht es wieder in den Großen Saal der Elbphilharmonie, wenn der Stardirigent Enoch zu Guttenberg mit dem Philharmonischen Staatsorchester, Staatsopernchor und Solisten Kompositionen von Bach und Beethoven dirigiert.

Mehr Infos erfahren Sie im detaillierten Reiseablauf (klicken)


Berlin Staatsoper Portikus © Christian von Steffelin
Berlin Staatsoper Portikus © Christian von Steffelin

Viel Neues in Berlin: Die Berliner Staatsoper „Unter den Linden“ ist endlich renoviert. Anfang Dezember 2017 läuft der Spielbetrieb an und wir konnten Karten für das renommierte Musik-Festival „Festtage 2018“ in den Osterferien sichern. Dort erleben Sie Daniel Barenboim gleich zweimal: Als Dirigent bei der Staatsopern-Premiere von Verdis „Falstaff“ und als Dirigent der weltberühmten Wiener Philharmoniker in der Berliner Sharoun - Philharmonie. Besonders interessant ist auch eine Führung durch die von ihm gegründete Barenboim-Said Akademie, an der im letzten Jahr der Lehrbetrieb für Musiker aus dem Nahen Osten eröffnet wurde. Dort erhalten Sie Einblicke in den Aufbau dieser Musikakademie, die Ideen ihrer Gründer und den spektakulären Pierre Boulez Saal. Der weltberühmte Architekt Frank Gehry hat ihn entworfen und seine Akustik ist genauso avantgardistisch wie die der Hamburger Elbphilharmonie.

Mehr Infos erfahren Sie im detaillierten Reiseablauf (klicken)


Auch bei unserem Termin über die Osterfeiertage erleben Sie Daniel Barenboim gleich zweimal: Als Dirigent bei der Staatsopern-Aufführung von Richard Wagners Oper „Parzival“ und am Klavier im Duett mit der weltberühmten Pianistin Martha Argerich in der Berliner Philharmonie. Uns interessieren Widersprüche: Ein jüdischer Stardirigent bricht das Wagner-Tabu, gründet einen Lehrbetrieb für Musiker des Nahen Ostens, egal ob Juden, Palästinenser oder sonstige Araber, wichtig ist die Musikbegeisterung, das Talent, nicht die Nationalität. Aber wir gehen auch in das Jüdische Museum Berlins und stellen uns unserer Geschichte.

Mehr Infos erfahren Sie im detaillierten Reiseablauf (klicken)

Newsletter


Sie wollen stets informiert sein über unsere aktuellen Angebote, über Restplätze oder sonstige Neuigkeiten in der Stuttgarter Kulturszene?

Dann melden Sie sich noch heute für unseren Newsletter an... wir freuen uns!

Katalog als Download


Bild vom Katalog mit der Hamburger Elbharmonie
Die KunstSchiene 2017 ist da!

Hier geht`s zum Download des neuen Programms:

Download
Kunstschiene 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB